Blue Mountains und Campen mit den Wombats

Aufgebrochen von unserem ersten Nachtquartier, machten wir uns auf den Weg nach Katoomba. Dort soll es einen tollen Ausblick auf die „Three Sisters“ geben, drei in den Himmel ragende Felsen und Kulturerbe der Aborigines. Angekommen am Aussichtspunkt, waren wir einen kurzen Moment sprachlos. Die Felsen, schön. Aber das Drumherum war atemberaubend. Urwald soweit man blicken konnte, von der Natur geformte Sandsteinklippen und ein Wasserfall der in den Urwald stürzt. Sehr beeindruckend!
Da wir uns aber auch noch ein wenig sportlich betätigen wollten, ging es zu den Wentworth Falls. Von dort aus gibt es zahlreiche Wanderwege die durch die Blue Mountains führen. Wir entschieden uns für den mittelschweren „Undercliff Overcliff“ Pfad, da der „National Pass“ gesperrt war. Es ging an den Klippen entlang durch den Urwald. Mal über Vorsprüngen, mal unter Vorsprüngen. Der Name machte Sinn. 😉 Nach knapp drei Stunden war der Spaß vorbei, aber es gab da noch einen Weg zu ein paar Wasserfällen… wir mussten hin! Geschätzt eine Million mehr oder weniger befestigte Treppenstufen nach unten, standen wir plötzlich an den Empress Falls. Wilde Wasserfälle mitten im Urwald. Und zwischendrin, sich im Wasserfall abseilende Rafter. Will auch! 🙂 Noch völlig beeindruckt ging es auf dem Rückweg. Und da war sie, die Realität. Wer Treppen hinab steigt, der muss sie auch hinaufsteigen. Völlig fertig am Endpunkt des ersten Wanderwegs angekommen, ging es nun nur noch auf den Rückweg. Über TREPPEN!! Gut dass wenige Menschen in der Nähe waren, sie wären um einige nicht erwähnenswerte deutsche Worte reicher geworden.
Fix und fertig ging es dann zum Campingplatz nach Bedeena. Er soll bekannt für die nächtliche Wombatinvasion sein. Und die gab es! Mit der Dämmerung kamen sie. Eine Mischung aus dickem Meerschwein und Koala, die träge auf den Wiesen grast und sich irgendwie durch nichts und niemanden aus der Ruhe bringen lässt. Blicke ich ein paar Jahre zurück, dann könnte ich auch ein Wombat gewesen sein. 😁
Am nächsten Morgen schaute dann noch ein Waran am Frühstückstisch vorbei und es ging weiter Richtung Melbourne. Wieder eine spektakuläre Fahrt. Irre Hitze, Buschbrände direkt am Straßenrand, stürmische Winde und ein nahezu leergefahrener Tank. Es wird nicht langweilig. 😉

Oh… und Oma, alles alles Liebe zum Geburtstag!!! 

Three Sisters
Blue Mountains
Undercliff Overcliff Track
Empress Falls
Wombat - süß, oder?
Wombat – süß, oder?
Ein Waran schaut vorbei

8
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5 Kommentar Themen
3 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
6 Kommentatoren
IanJanna & ChrisBianca GärtnerChristian ThalmannKai Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
KickerTobi
Gast
KickerTobi

Wow, und das ist ja erst der Anfang….. tolle Bilder, super Strecke, natur pur. Falls euch ein Kicker unterwegs begegnet, bitte posten *grins*

Kai
Gast
Kai

Hallo Ihr zwei!

Wow, ihr habt ja schon einiges erlebt… beneide Euch sehr. Wir sitzen hier am Rechner und müssen mit den lieben Indern arbeiten, und Ihr macht so schöne Interkulturelle Begegnungen!!! 🙂
Die Bilder sind der Hammer!!!
Freue mich schon den nächsten Blog-Eintrag lesen zu dürfen.
Liebe Grüße, Kai

Christian Thalmann
Gast
Christian Thalmann

Hallo ihr beiden. Das sind ja echt tolle Bilder und eure Berichte lesen sich auch sehr spannend. Ich war vor fast 20 Jahren in den Blue mountains. Wünsch euch weiter schöne Erlebnisse und keine Blechschäden mehr. Liebe Grüße, Christian.

Bianca Gärtner
Gast
Bianca Gärtner

Da ist es echt eine tolle Gegend. 🙂

Schöne Grüße
Bianca

Ian
Gast
Ian

Sounds like you are having a great time, enjoy.